Rabeneltern

Kristin und Martin verfolgen einen antiautoritären Erziehungsstil. Sie haben zusammen drei Kinder, wovon das letzte als ungeplante Alleingeburt zu Hause auf die Welt kam. Ihre Kinder sollen vieles selber entscheiden. Zum Beispiel bestimmen sie die Zeit zum Schlafengehen, was sie anziehen, wann sie essen und ob sie in den Kindergarten möchten.

Es kam zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, weil Nachbarn gemeldet hatten, dass die Kinder im Winter leicht bekleidet und ohne Aufsicht auf der Straße unterwegs waren. Martin engagiert sich in der Piratenpartei und studiert. Kristin ist bei den Kindern. Der jüngste Sohn, Mael, ist die ganze Zeit zu Hause. Johann besucht zweimal in der Woche für ein paar Stunden den Waldkindergarten und Jakob geht auf die Freie Schule in Leipzig.

Der Beginn der Fotostrecke entstand als Abschlussarbeit im Ostkreuz Seminar des Fotografen Thomas Meyer. Weitere Fotomotive entstanden als Auftragsarbeit für das Magazin GEO Wissen.

Zurück